AESC Best Practices für Datenschutz

Zweck der vorliegenden Best Pracice-Richtlinien

AESC ist die exk­lu­sive weltweite Vere­ini­gung, die auss­chließlich Unternehmen höch­ster Qual­ität unseres Berufs weltweit ver­tritt. Nach­dem sie bewiesen haben, dass sie unsere stren­gen Kri­te­rien für die Mit­glied­schaft erfüllen, verpflicht­en sich unsere Mit­glieder zur Ein­hal­tung der AESC Beruf­s­regeln. Mit der Entschei­dung für ein AESC-Mit­glieds-Unternehmen kön­nen Klien­ten sich ihrer Wahl des Beratung­sun­ternehmens sich­er sein und kön­nen die Vorteile nutzen, die nur ein ver­trauenswürdi­ger Berater bieten kann.

AESC-Mit­glieds-Unternehmen wahren aus­nahm­s­los die Ver­traulichkeit der Infor­ma­tio­nen, die ihnen von Klien­ten und Kan­di­dat­en anver­traut wer­den. Jedes unser­er Mit­glied­sun­ternehmen achtet das ihm ent­ge­genge­brachte Ver­trauen. Die vor­liegen­den Best Prac­tices verbessern Trans­parenz und Ver­ant­wortlichkeit, bieten ein gewiss­es Maß an Schadens­min­derung bei Voll­streck­ungs­maß­nah­men und tra­gen zur Verbesserung der unternehmen­seige­nen Stan­dards des AESC Mit­glieds-Unternehmens bei.

Wir unter­stützen die Ein­führung und Ver­wen­dung ein­heitlich­er Daten­schutz-Stan­dards zum Schutz per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en im Kon­text von Dien­stleis­tun­gen im Bere­ich Exec­u­tive Search und Führungskräfte­ber­atung mit dem Ziel, den Schutzes von Einzelper­so­n­en zu verbessern und das Ver­trauen in das Berufs­bild als Ganzes zu stärken.

Nur AESC Mit­glieder dür­fen öffentlich erk­lären, dass sie sich zur Ein­hal­tung dieser Best Prac­tice-Richtlin­ien verpflicht­en. Unter keinen Umstän­den darf ein Unternehmen bzw. eine Organ­i­sa­tion, das bzw. die kein AESC Mit­glieds-Unternehmen ist, diese Best Prac­tice-Richtlin­ien nutzen oder Anspruch darauf erheben, diese Richtlin­ien einzuhal­ten. Diese Richtlin­ien sind geistiges Eigen­tum der AESC.

Anwendungsbereich dieser Richtlinien

AESC Daten­schutzrichtlin­ien dienen speziell dem Schutz von:

  • KANDIDATEN: jed­er Kan­di­dat oder poten­zielle Kan­di­dat für eine Posi­tion bei einem Klien­ten;
  • TEILNEHMERN: jede Per­son, die an Assess­ments teil­nimmt, welche im Rah­men von Dien­stleis­tun­gen im Bere­ich Exec­u­tive Search oder Führungskräfte­ber­atung bere­it­gestellt wer­den; sowie
  • INFORMANTEN: jede Per­son, die eine Ansicht oder Mei­n­ung bezo­gen auf die Qual­itäten oder Fähigkeit­en eines Kan­di­dat­en oder Teil­nehmers ungeachtet des Ein­satzz­wecks äußert, und zwar ein­schließlich, jedoch nicht beschränkt auf die Eig­nung eines Kan­di­dat­en oder Teil­nehmers für eine Ver­wen­dung bei einem Klien­ten.

Mit­glieds-Unternehmen sind auch berechtigt andere per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en zu ver­ar­beit­en, die sich nicht ein­er der oben genan­nten Kat­e­gorien zuord­nen lassen, wie beispiel­sweise die Ver­ar­beitung per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en der eige­nen Mitar­beit­er. Obwohl sie nicht in den Anwen­dungs­bere­ich dieser Leitlin­ien fall­en, behal­ten die gel­tenden Daten­schutzge­set­ze ihre Gültigkeit auch hin­sichtlich der Ver­ar­beitung per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en von Per­so­n­en, die nicht in den Anwen­dungs­bere­ich der vor­liegen­den Best Prac­tice-Richtlin­ien fall­en.

Erhebung relevanter personenbezogener Daten

Mit­glieds-Unternehmen sind berechtigt, rel­e­vante per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en zu sam­meln bzw. einzu­holen. Bei der Erledi­gung von Rekru­tierungsauf­gaben für Klien­ten ist ein Mit­glieds-Unternehmen berechtigt, Kan­di­dat­en im Zusam­men­hang mit seinen Recherche- und Net­work­ing-Bemühun­gen proak­tiv zu kon­tak­tieren. Wer­den Dien­stleis­tun­gen im Bere­ich Führungskräfte­ber­atung erbracht, dür­fen Mit­glieds-Unternehmen rel­e­vante per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en von Klien­ten erhal­ten, die diese Dien­stleitun­gen in Auf­trag gegeben haben.

Grundsätze und Zwecke der Datenverarbeitung

Für die Ver­ar­beitung rel­e­van­ter per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en durch Mit­glieds-Unternehmen gel­ten fol­gende Grund­sätze:

  • Die Ver­ar­beitung rel­e­van­ter per­sön­lich­er Dat­en erfol­gt nach Treu und Glauben und auf recht­mäßige Weise in Übere­in­stim­mung mit diesen Best Prac­tice-Richtlin­ien und gel­tenden Daten­schutzge­set­zen.
  • Per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en wer­den nur für klar definierte Zwecke erhoben und nicht für andere, damit nicht in Ein­klang ste­hende Zwecke weit­er­ver­ar­beit­et.
  • Jedes Mit­glieds-Unternehmen trägt dafür Sorge, dass es über eine Rechts­grund­lage in Übere­in­stim­mung mit den gel­tenden Daten­schutzge­set­zen für die Bear­beitung rel­e­van­ter per­sön­lich­er Dat­en ver­fügt.
  • Per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en müssen angemessen, rel­e­vant und auf das für den Ver­ar­beitungszweck erforder­liche Maß beschränkt sein.
  • Mit­glieds-Unternehmen ergreifen, soweit dies durch­führbar ist, angemessene Maß­nah­men um sicherzustellen, dass die von ihnen weit­er­ver­ar­beit­eten rel­e­van­ten per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en stets kor­rekt und auf dem neuesten Stand sind.
  • Rel­e­vante per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en dür­fen nicht in einem erkennbaren For­mat länger als für die Zwecke der Weit­er­ver­ar­beitung nötig gespe­ichert wer­den, welch­es Rückschlüsse auf die konkrete Per­son zulässt.
  • Mit­glieds-Unternehmen sor­gen für eine angemessene Sicherung rel­e­van­ter per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en.
  • Mit­glieds-Unternehmen hal­ten Daten­sätze in aus­re­ichen­dem Umfang als Nach­weis für die Com­pli­ance mit diesen Best Prac­tice-Richtlin­ien und den gel­tenden Geset­zen bezo­gen auf die Ver­ar­beitung per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en vor.

Hinweispflicht

Mit­glieds-Unternehmen sor­gen dafür, dass ein öffentlich zugänglich­er Daten­schutzhin­weis bere­it­ste­ht, der jed­erzeit abruf­bar ist. Dieser Hin­weis muss kurz und bündig, trans­par­ent, ver­ständlich und leicht zugänglich in klaren und ein­fachen Worten abge­fasst sein.

Sofern berechtigte Inter­essen die Rechts­grund­lage für die Ver­ar­beitung von per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en bilden, sind AESC-Mit­glieder gehal­ten, klaren Auf­schluss über die vom betr­e­f­fend­en AESC-Mit­glied ver­fol­gten legit­i­men Inter­essen zu geben.

Ernennung von Auftragsverarbeitern

Mit­glieds-Unternehmen stellen nur Auf­tragsver­ar­beit­er ein, die hin­re­ichende Garantien dafür geben, geeignete tech­nis­che und organ­isatorische Maß­nah­men so umzuset­zen, dass die Ver­ar­beitung der per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en den Anforderun­gen dieser Best Prac­tices und der anzuwen­den­den Daten­schutzge­set­ze genügt.

Weitergabe relevanter personenbezogener Daten

Auf­tragsver­ar­beit­er von Mit­glieds-Unternehmen kön­nen rel­e­vante per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en an ihre eige­nen autorisierten Mitar­beit­er insoweit weit­ergeben, wie diese aus legit­i­men geschäftlichen Grün­den zur Ver­ar­beitung der betr­e­f­fend­en rel­e­van­ten per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en berechtigt sind.

Ein Mit­glied kann rel­e­vante per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en Auf­tragsver­ar­beit­ern und Drit­ten ein­schließlich anderen Ein­heit­en inner­halb ihres Unternehmens und Klien­ten gegenüber offen­le­gen. Gibt das AESC-Mit­glieds-Unternehmen Infor­ma­tio­nen an einen Klien­ten weit­er, han­delt es als Con­troller und nicht als Daten­ver­ar­beit­er.

Elektronisches Direct Marketing

Es ist davon auszuge­hen, dass Mit­glieds-Unternehmen zeitweise elek­tro­n­is­ches Direct Mar­ket­ing betreiben, welch­es sich an rel­e­vante betrof­fene Per­so­n­en richtet. In diesem Fall ist Com­pli­ance mit den hin­sichtlich elek­tro­n­is­chem Direct Mar­ket­ing gel­tenden Geset­zen wichtig um sicherzustellen, dass eine tragfähige Rechts­grund­lage für ein solch­es elek­tro­n­is­ches Direct Mar­ket­ing gegeben ist und ein Ange­bot zum Opt Out bzw. zur Abmel­dung beste­ht.

Betroffenenrechte

Betrof­fene (d.h. Kan­di­dat­en, Teil­nehmer und Infor­man­ten) haben in vie­len Län­dern geset­zlich garantierte Rechte, in denen Mit­glieds-Unternehmen tätig sind. Daher sind Mit­glieds-Unternehmen verpflichtet, fol­gen­den Recht­en Wirk­samkeit zu ver­lei­hen:

  • Möglichkeit des Opt-Out von dem mit elek­tro­n­is­chem Direct Mar­ket­ing ver­bun­de­nen Zugriff auf rel­e­vante per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en
  • Kor­rek­tur von Fehlern oder Unge­nauigkeit­en rel­e­van­ter per­sön­lich­er Dat­en
  • Löschung, Beschränkung der Ver­ar­beitung und Ein­wände gegen Ver­ar­beitung
  • Datenüber­trag­barkeit
  • Wider­ruf ein­er Ein­willi­gung, an Daten­schutzbe­hör­den gerichtete Beschw­er­den

Internationale Datenübermittlungen

Mit­glieds-Unternehmen erken­nen an, dass die Daten­schutzge­set­ze in vie­len der Län­der, in denen sie tätig sind, inter­na­tionale Datenüber­mit­tlun­gen rel­e­van­ter per­sön­lich­er Dat­en unter Umstän­den beschränken. Mit­glieds-Unternehmen sind bestrebt, in Hin­blick auf die Über­mit­tlung rel­e­van­ter per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en auf diese Rechts­grund­la­gen in der oben angegeben Rei­hen­folge zurück­zu­greifen.

Sicherheit und Vertraulichkeit personenbezogener Daten

Mit­glieds-Unternehmen sind gehal­ten sicherzustellen, dass sie

  • geeignete tech­nis­che und organ­isatorische Sicher­heits­maß­nah­men zum Schutz rel­e­van­ter per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en imple­men­tieren;
  • rel­e­vante per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en stets ver­traulich behan­deln;
  • rel­e­vante per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en anonymisieren oder pseu­do­nymisieren, um das Risiko von Schä­den Betrof­fen­er zu begren­zen;
  • die für rel­e­vante per­sön­liche Dat­en auf­grund der Ver­ar­beitungstätigkeit­en des Mit­glieds-Unternehmens beste­hen­den Risiken regelmäßi­gen Über­prü­fun­gen unterziehen; und
  • spez­i­fis­che Sicher­heits­maß­nah­men oder auf­grund gel­tenden Rechts oder Best Prac­tice-Richtlin­ien erforder­liche Stan­dards imple­men­tieren.

Vorratsdatenspeicherung

Mit­glieds-Unternehmen spe­ich­ern rel­e­vante per­sön­liche Dat­en nur solange diese Dat­en im Zusam­men­hang mit den Zweck­en, für die sie ver­ar­beit­et wer­den, benötigt wer­den — zuzüglich der gel­tenden Ver­jährungs­frist, die Fol­gen­des berück­sichtigt:

  • Dauer der Klien­ten­beziehung
  • Anwend­bare Ver­jährungs­frist
  • Anforderun­gen des Dien­stleis­tungsver­trags

Datenschutzrichtlinien

Nutzungsbestimmungen

Die Nutzung unser­er Web­seite ist grund­sät­zlich ohne Angabe per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en möglich. Wenn Sie uns Bewer­bung­sun­ter­la­gen zusenden, ges­tat­ten Sie uns die Auf­nahme Ihrer Dat­en in unsere Daten­bank; wir wer­den Ihre Dat­en jedoch niemals ohne Ihre Erlaub­nis an Dritte weit­ergeben. Wir weisen darauf hin, dass die Datenüber­tra­gung im Inter­net (zum Beispiel bei der Kom­mu­nika­tion per Email) Sicher­heit­slück­en aufweisen kann. Ein lück­en­los­er Schutz der Dat­en vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.
Die Nutzung der auf unseren Web­seit­en veröf­fentlicht­en Kon­tak­t­dat­en durch Dritte zur Übersendung von nicht aus­drück­lich ange­fordert­er Wer­bung (Spam) ist nicht statthaft.

Messung der Webseitennutzung

Wir ver­wen­den zur Auswer­tung der Besuch­er­ströme auf unseren Web­seit­en Google Ana­lyt­ics, einen Web­analyse­di­enst von Google Inc. (“Google”). Google Ana­lyt­ics ver­wen­det soge­nan­nte “Cook­ies”, d. h. Text­dateien, die auf Ihrem Com­put­er gespe­ichert wer­den und die eine Analyse der Benutzung der Web­seite durch Sie ermöglichen. Die durch die Cook­ies erzeugten Infor­ma­tio­nen über Ihre Benutzung unser­er Web­seit­en wer­den in der Regel an einen Serv­er von Google in den USA über­tra­gen und dort gespe­ichert. Sie kön­nen die Spe­icherung der Cook­ies durch eine entsprechende Ein­stel­lung Ihrer Brows­er-Soft­ware ver­hin­dern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebe­nen­falls nicht sämtliche Funk­tio­nen unser­er Web­seit­en vol­lum­fänglich nutzen kön­nen. Sie kön­nen darüber hin­aus die Erfas­sung der durch Cook­ies erzeugten und auf Ihre Nutzung der Web­seite bezo­ge­nen Dat­en (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Ver­ar­beitung dieser Dat­en durch Google ver­hin­dern, indem sie ein Brows­er-Plu­g­in herun­ter­laden und instal­lieren. Die Date­nauf­be­wahrung bei Google Ana­lyt­ics beträgt ab dem let­zten Besuch 38 Monate. Wir weisen Sie darauf hin, dass auf dieser Web­seite Google Ana­lyt­ics um den Code “gat._anonymizeIp();” erweit­ert wurde, um eine anonymisierte Erfas­sung von IP-Adressen (sog. IP-Mask­ing) zu gewährleis­ten.

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unser­er Web­seit­en wur­den mit gross­er Sorgfalt erstellt. Unsere Web­seit­en enthal­ten Links zu Web­seit­en Drit­ter, auf deren Inhalte wir keinen Ein­fluss haben. Deshalb kön­nen wir für diese frem­den Inhalte auch keine Haf­tung übernehmen. Für die Inhalte der ver­link­ten Seit­en ist stets der jew­eilige Betreiber der Seit­en ver­ant­wortlich. Wir haben die ver­link­ten Seit­en zum Zeit­punkt der Ver­linkung auf mögliche Rechtsver­stösse über­prüft und kon­nten keine Rechtswidrigkeit­en erken­nen. Eine per­ma­nente inhaltliche Kon­trolle der ver­link­ten Seit­en ist jedoch ohne konkrete Anhalt­spunk­te ein­er Rechtsver­let­zung nicht möglich. Bei Bekan­ntwer­den von Rechtsver­let­zun­gen wer­den wir die entsprechen­den Links umge­hend ent­fer­nen.

Urheberrecht

Alle Inhalte auf unseren Web­seit­en unter­liegen dem Urhe­ber­recht. Die Bear­beitung oder Vervielfäl­ti­gung und jede Art der Ver­w­er­tung bedür­fen der schriftlichen Zus­tim­mung durch die MPB Recruit­ment Group.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Facebook-Plugins
(Like-Button)

Auf unseren Seit­en sind Plu­g­ins des sozialen Net­zw­erks Face­book, Anbi­eter Face­book Inc., 1 Hack­er Way, Men­lo Park, Cal­i­for­nia 94025, USA, inte­gri­ert. Die Face­book-Plu­g­ins erken­nen Sie an dem Face­book-Logo oder dem “Like-But­ton” (“Gefällt mir”) auf unser­er Seite. Eine Über­sicht über die Face­book-Plu­g­ins find­en Sie hier: http://developers.facebook.com/docs/plugins/.

Wenn Sie unsere Seit­en besuchen, wird über das Plu­g­in eine direk­te Verbindung zwis­chen Ihrem Brows­er und dem Face­book-Serv­er hergestellt. Face­book erhält dadurch die Infor­ma­tion, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Seite besucht haben. Wenn Sie den Face­book “Like-But­ton” anklick­en während Sie in Ihrem Face­book-Account ein­gel­og­gt sind, kön­nen Sie die Inhalte unser­er Seit­en auf Ihrem Face­book-Pro­fil ver­linken. Dadurch kann Face­book den Besuch unser­er Seit­en Ihrem Benutzerkon­to zuord­nen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbi­eter der Seit­en keine Ken­nt­nis vom Inhalt der über­mit­tel­ten Dat­en sowie deren Nutzung durch Face­book erhal­ten. Weit­ere Infor­ma­tio­nen hierzu find­en Sie in der Daten­schutzerk­lärung von Face­book unter http://de-de.facebook.com/policy.php.

Wenn Sie nicht wün­schen, dass Face­book den Besuch unser­er Seit­en Ihrem Face­book- Nutzerkon­to zuord­nen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Face­book-Benutzerkon­to aus.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google +1

Unsere Seit­en nutzen Funk­tio­nen von Google +1. Anbi­eter ist die Google Inc. 1600 Amphithe­atre Park­way Moun­tain View, CA 94043,  USA.

Erfas­sung und Weit­er­gabe von Infor­ma­tio­nen: Mith­il­fe der Google +1-Schalt­fläche kön­nen Sie Infor­ma­tio­nen weltweit veröf­fentlichen. über die Google +1-Schalt­fläche erhal­ten Sie und andere Nutzer per­son­al­isierte Inhalte von Google und unseren Part­nern. Google spe­ichert sowohl die Infor­ma­tion, dass Sie für einen Inhalt +1 gegeben haben, als auch Infor­ma­tio­nen über die Seite, die Sie beim Klick­en auf +1 ange­se­hen haben. Ihre +1 kön­nen als Hin­weise zusam­men mit Ihrem Pro­fil­na­men und Ihrem Foto in Google-Dien­sten, wie etwa in Suchergeb­nis­sen oder in Ihrem Google-Pro­fil, oder an anderen Stellen auf Web­sites und Anzeigen im Inter­net einge­blendet wer­den. Google zeich­net Infor­ma­tio­nen über Ihre +1-Aktiv­itäten auf, um die Google-Dien­ste für Sie und andere zu verbessern. Um die Google +1-Schalt­fläche ver­wen­den zu kön­nen, benöti­gen Sie ein weltweit sicht­bares, öffentlich­es Google-Pro­fil, das zumin­d­est den für das Pro­fil gewählten Namen enthal­ten muss. Dieser Name wird in allen Google-Dien­sten ver­wen­det. In manchen Fällen kann dieser Name auch einen anderen Namen erset­zen, den Sie beim Teilen von Inhal­ten über Ihr Google-Kon­to ver­wen­det haben. Die Iden­tität Ihres Google- Pro­fils kann Nutzern angezeigt wer­den, die Ihre E-Mail-Adresse ken­nen oder über andere iden­ti­fizierende Infor­ma­tio­nen von Ihnen ver­fü­gen.

Ver­wen­dung der erfassten Infor­ma­tio­nen: Neben den oben erläuterten Ver­wen­dungszweck­en wer­den die von Ihnen bere­it­gestell­ten Infor­ma­tio­nen gemäß den gel­tenden Google-Daten­schutzbes­tim­mungen genutzt. Google veröf­fentlicht möglicher­weise zusam­menge­fasste Sta­tis­tiken über die +1-Aktiv­itäten der Nutzer bzw. gibt diese an Nutzer und Part­ner weit­er, wie etwa Pub­lish­er, Inser­enten oder ver­bun­dene Web­sites.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von LinkedIn

Unsere Web­site nutzt Funk­tio­nen des Net­zw­erks LinkedIn. Anbi­eter ist die LinkedIn Cor­po­ra­tion, 2029 Stier­lin Court, Moun­tain View, CA 94043, USA. Bei jedem Abruf ein­er unser­er Seit­en, die Funk­tio­nen von LinkedIn enthält, wird eine Verbindung zu Servern von LinkedIn auf­baut. LinkedIn wird darüber informiert, dass Sie unsere Inter­net­seit­en mit Ihrer IP-Adresse besucht haben. Wenn Sie den “Rec­om­mend-But­ton” von LinkedIn anklick­en und in Ihrem Account bei LinkedIn ein­gel­og­gt sind, ist es LinkedIn möglich, Ihren Besuch auf unser­er Inter­net­seite Ihnen und Ihrem Benutzerkon­to zuzuord­nen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbi­eter der Seit­en keine Ken­nt­nis vom Inhalt der über­mit­tel­ten Dat­en sowie deren Nutzung durch LinkedIn haben.

Weit­ere Infor­ma­tio­nen hierzu find­en Sie in der Daten­schutzerk­lärung von LinkedIn unter: https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Twitter

Auf unseren Seit­en sind Funk­tio­nen des Dien­stes Twit­ter einge­bun­den. Diese Funk­tio­nen wer­den ange­boten durch die Twit­ter Inc., 1355 Mar­ket Street, Suite 900, San Fran­cis­co, CA 94103, USA. Durch das Benutzen von Twit­ter und der Funk­tion “Re-Tweet” wer­den die von Ihnen besucht­en Web­seit­en mit Ihrem Twit­ter-Account verknüpft und anderen Nutzern bekan­nt gegeben. Dabei wer­den auch Dat­en an Twit­ter über­tra­gen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbi­eter der Seit­en keine Ken­nt­nis vom Inhalt der über­mit­tel­ten Dat­en sowie deren Nutzung durch Twit­ter erhal­ten. Weit­ere Infor­ma­tio­nen hierzu find­en Sie in der Daten­schutzerk­lärung von Twit­ter unter http://twitter.com/privacy.

Ihre Daten­schutze­in­stel­lun­gen bei Twit­ter kön­nen Sie in den Kon­to-Ein­stel­lun­gen unter http://twitter.com/account/settings ändern.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Xing

Unsere Web­seite nutzt Funk­tio­nen des Net­zw­erks XING. Anbi­eter ist die XING AG, Damm­torstraße 29–32, 20354 Ham­burg, Deutsch­land. Bei jedem Abruf ein­er unser­er Seit­en, die Funk­tio­nen von Xing enthält, wird eine Verbindung zu Servern von Xing hergestellt. Eine Spe­icherung von per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en erfol­gt dabei nach unser­er Ken­nt­nis nicht. Ins­beson­dere wer­den keine IP-Adressen gespe­ichert oder das Nutzungsver­hal­ten aus­gew­ertet.

Weit­ere Infor­ma­tion zum Daten­schutz und dem Xing Share-But­ton find­en Sie in der Daten­schutzerk­lärung von Xing unter https://www.xing.com/app/share?op=data_protection

Auskunft, Löschung, Sperrung

Sie haben jed­erzeit das Recht auf unent­geltliche Auskun­ft über Ihre gespe­icherten per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en, deren Herkun­ft und Empfänger und den Zweck der Daten­ver­ar­beitung sowie ein Recht auf Berich­ti­gung, Sper­rung oder Löschung dieser Dat­en. Hierzu sowie zu weit­eren Fra­gen zum The­ma per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en kön­nen Sie sich jed­erzeit unter der im Impres­sum angegebe­nen Adresse an uns wen­den.

Server-Log-Files

Der Provider der Seit­en erhebt und spe­ichert automa­tisch Infor­ma­tio­nen in so genan­nten Serv­er-Log Files, die Ihr Brows­er automa­tisch an uns über­mit­telt. Dies sind:

  • Browsertyp/ Browserver­sion
  • ver­wen­detes Betrieb­ssys­tem
  • Refer­rer URL
  • Host­name des zugreifend­en Rech­n­ers
  • Uhrzeit der Server­an­frage

Diese Dat­en sind nicht bes­timmten Per­so­n­en zuor­den­bar. Eine Zusam­men­führung dieser Dat­en mit anderen Daten­quellen wird nicht vorgenom­men. Wir behal­ten uns vor, diese Dat­en nachträglich zu prüfen, wenn uns konkrete Anhalt­spunk­te für eine rechtswidrige Nutzung bekan­nt wer­den.

Cookies

Die Inter­net­seit­en ver­wen­den teil­weise so genan­nte Cook­ies. Cook­ies richt­en auf Ihrem Rech­n­er keinen Schaden an und enthal­ten keine Viren. Cook­ies dienen dazu, unser Ange­bot nutzer­fre­undlich­er, effek­tiv­er und sicher­er zu machen. Cook­ies sind kleine Text­dateien, die auf Ihrem Rech­n­er abgelegt wer­den und die Ihr Brows­er spe­ichert.

Die meis­ten der von uns ver­wen­de­ten Cook­ies sind so genan­nte „Ses­sion-Cook­ies“. Sie wer­den nach Ende Ihres Besuchs automa­tisch gelöscht. Andere Cook­ies bleiben auf Ihrem Endgerät gespe­ichert, bis Sie diese löschen. Diese Cook­ies ermöglichen es uns, Ihren Brows­er beim näch­sten Besuch wiederzuerken­nen.

Sie kön­nen Ihren Brows­er so ein­stellen, dass Sie über das Set­zen von Cook­ies informiert wer­den und Cook­ies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cook­ies für bes­timmte Fälle oder generell auss­chließen sowie das automa­tis­che Löschen der Cook­ies beim Schließen des Brows­er aktivieren. Bei der Deak­tivierung von Cook­ies kann die Funk­tion­al­ität dieser Web­site eingeschränkt sein.

Kontaktformular

Wenn Sie uns per Kon­tak­t­for­mu­lar Anfra­gen zukom­men lassen, wer­den Ihre Angaben aus dem Anfrage­for­mu­lar inklu­sive der von Ihnen dort angegebe­nen Kon­tak­t­dat­en zwecks Bear­beitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfra­gen bei uns gespe­ichert. Diese Dat­en geben wir nicht ohne Ihre Ein­willi­gung weit­er.

Widerspruch Werbe-Mails

Der Nutzung von im Rah­men der Impres­sum­spflicht veröf­fentlicht­en Kon­tak­t­dat­en zur Übersendung von nicht aus­drück­lich ange­fordert­er Wer­bung und Infor­ma­tion­s­ma­te­ri­alien wird hier­mit wider­sprochen. Die Betreiber der Seit­en behal­ten sich aus­drück­lich rechtliche Schritte im Falle der unver­langten Zusendung von Wer­be­in­for­ma­tio­nen, etwa durch Spam-E-Mails, vor.

Newsletterdaten

Wenn Sie den auf der Web­seite ange­bote­nen Newslet­ter beziehen möcht­en, benöti­gen wir von Ihnen eine E-Mail-Adresse sowie Infor­ma­tio­nen, welche uns die Über­prü­fung ges­tat­ten, dass Sie der Inhab­er der angegebe­nen E-Mail-Adresse sind und mit dem Emp­fang des Newslet­ters ein­ver­standen sind. Weit­ere Dat­en wer­den nicht erhoben. Diese Dat­en ver­wen­den wir auss­chließlich für den Ver­sand der ange­forderten Infor­ma­tio­nen und geben sie nicht an Dritte weit­er.

Die erteilte Ein­willi­gung zur Spe­icherung der Dat­en, der E-Mail-Adresse sowie deren Nutzung zum Ver­sand des Newslet­ters kön­nen Sie jed­erzeit wider­rufen , etwa über den „Austragen“-Link im Newslet­ter.

Quel­lenangabe: http://www.e-recht24.de/muster-datenschutzerklaerung.htmleRecht24

Print Friendly, PDF & Email